<1> E wie Extensions

Als Extensions werden Dateinamenserweiterungen bezeichnet, da Dateinamen meist am Dateisuffix enden und dann mit einem Punkt beendet werden. Dies soll zur Bedienfreundlichkeit beitragen und die Datei schneller lesbar machen. Wird der Dateiname nun ausgeschrieben ändert sich ausschließlich der Name, nicht die Datei oder der Inhalt.