<1> A wie Account

Mit einem Benutzerkonto (Account) werden Zugriffsrechte im Internet und in EDV-Systemen verwaltet. Der Begriff Account stammt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt Konto. Mit einem Account werden persönliche Nutzerdaten geschützt und auch sensible Unternehmensinformationen lassen sich mit Benutzerkonten und Passwörtern vor einem unbefugten Zugriff schützen.

So wird ein Account geschützt

In der Regel sucht sich der Nutzer selbst einen sogenannten Benutzernamen aus und erstellt sich ein geheimes Passwort. Das System erkennt nur einzigartige Nutzernamen und Passwörter an, damit sichergestellt werden kann, dass keine unbefugten Dritten einen Zugriff erhalten. Durch das Angeben der Anmeldedaten weist der Nutzer sein Recht auf die Benutzung der gesicherten Daten aus.

Tipp: Passwörter sollten möglichst aus großen und kleinen Buchstaben bestehen und Zahlen und/oder Sonderzeichen enthalten. Besonders leicht zu knackende Passwörter sollten gemieden werden. Ganze Wörter wie Namen oder Monatsbezeichnungen sollten nicht als Passwort genutzt werden und auch das eigene Geburtsdatum ist nicht sehr sicher.

Die Benutzerrechte

Über einen Account kann man einem Nutzer innerhalb eines Systems bestimmte Rechte zuweisen. Die meisten Rechte hat der Administrator. Er kann in der Regel auf alle Daten zugreifen und sie verändern. Weitere Nutzer können Leserechte oder Lese- und Schreibrechte erhalten. So kann sichergestellt werden, dass einige Nutzer nur Bestände oder Daten abrufen können, während nur wenige andere die Daten auch verändern können. Der Administrator kann für jeden Account die Zugriffsrechte individuell festlegen und auch verändern.

Der Account und seine Bedeutung im E-Commerce

Im E-Commerce müssen personenbezogene Daten besonders geschützt werden. Wenn ein Kunde in einem Onlineshop eine Bestellung auslöst, wählt er dazu vorab einen Benutzernamen und ein Passwort. Anschließend loggt er sich in seinen neu erstellten Account ein und kann Informationen zu seinem Konto einsehen. Hinterlegte Liefer- und Rechnungsadressen, bereits getätigte Bestellungen und deren Status sowie eventuell festgelegte Zahlungsweisen oder Bankverbindungen können so eingesehen und verändert werden. Die Teilnahme an Bonusprogrammen und die Verwaltung von Newslettern kann ebenfalls über den persönlichen Account verwaltet werden.

Weitere Einsatzmöglichkeiten für Benutzerkonten

Nicht nur für den Einkauf in Onlineshops werden Benutzer-Accounts verwendet. Vor allem für den Zugriff auf EDV-Systeme und für Onlineauktionsplattformen oder für persönliche Konten in geschützten Bereichen von Webseiten nutzt man Accounts. Zum Versenden von Mails ist ebenfalls ein Account notwendig. Die gesendeten und erhaltenen Mails werden so vor dem Zugriff unbefugter Dritter geschützt. In Foren, sozialen Netzwerken und Communitys werden ebenfalls Accounts genutzt, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.